Headerbild Bioregion Mühlviertel

Wie erkennt man Bio-Produkte?

Wer diese Kennzeichnung kennt, kann jedes Produkt im Handel leicht als echtes Bio-Lebensmittel oder Pseudo-Bio-Produkt identifizieren. Denn: jedes echte Bio-Produkt muss zumindest am "Bio-Hinweis" und an der "Bio-Kontrollstellennummer" erkennbar sein.

Achten Sie daher auf folgende Bio-Kennzeichnung:

Nur Bio-Produkte dürfen folgende Bezeichnung tragen:

  • aus (kontrolliert) biologischem (ökologischem) Anbau
  • aus (kontrolliert) biologischem (ökologischem) Landbau
  • aus (kontrolliert) biologischer (ökologischer) Landwirtschaft

Bezeichnungen wie umweltgerecht, naturnah, kontrolliert, ungespritzt, zertifiziert und ähnliche haben nichts mit biologischer Landwirtschaft zu tun.

 

Bio-Zeichen

 

Das EU-Bio-Zeichen

Das EU-Bio-Zeichen garantiert Bio-Qualität von Lebensmitteln, die nach den Richtlinien der EU-Verordnungen 834/2007 und 889/2008 hergestellt werden.

In speziellen Fällen kann die Farbe variieren, wie z.B. die Farbkombination schwarz/weiß.

Beim EU-Bio-Logo müssen im gleichen Sichtfeld der Kontrollstellencode und die Herkunftsbezeichnung angeführt werden. Die Herkunftsbezeichnung muss unmittelbar unter der Codenummer angeordnet sein.


Bei der Kennzeichnung der Herkunft gibt es folgende Möglichkeiten:

  • „EU-Landwirtschaft“
  • „Nicht-EU-Landwirtschaft“
  • „Österreichische Landwirtschaft“: Diese Bezeichnung ist analog auch für andere Länder möglich.

Kontrollstellencodes:

                   

 

 

 

 

 

AT = Österreich
BIO = biologisch
3 = Ländercode Niederösterreich
4 = Ländercode Oberösterreich
5 = Ländercode Salzburg
7 = Ländercode Tirol
9 = Ländercode Wien
01 = Nummer der Kontrollstelle in dem jeweiligen Bundesland

 

Das AMA-Bio-Zeichen

Das AMA Bio-Zeichen ist das am häufigsten verwendete Bio-Erkennungszeichen in Österreich. Es dient zur Kennzeichnung von Bio-Lebensmitteln in den Supermärkten, in denen es in zwei Ausführungen anzutreffen ist.

AMA-Biozeichen mit Ursprungsangabe (in Farbe)
Bei der Verwendung des AMA-Biozeichens mit Ursprungsangabe müssen die wertbestimmenden landwirtschaftlichen Rohstoffe zu 100 % aus der im Zeichen angeführten Region (Österreich) stammen. Für nicht in dieser Region (Österreich) und in der entsprechenden Qualität herstellbare Rohstoffe gilt bei verarbeiteten Lebensmitteln ein zulässiger Toleranzbereich von bis zu einem Drittel.


Die Be- und Verarbeitung aller Lebensmittel hat jedenfalls in der angegebenen Region (Österreich) stattzufinden.

 

 

AMA-Biozeichen ohne Ursprungsangabe (schwarz/weiß)
Das AMA-Biozeichen ohne Ursprungsangabe garantiert die biologische Landwirtschaft und den kontrolliert biologischen Anbau der Rohstoffe des Lebensmittels.

 

 

Das BIO AUSTRIA-Logo

Das BIO AUSTRIA-Logo findet sich vorwiegend auf Produkten von bäuerlichen Bio-Produzenten. Bei der Verwendung des BIO AUSTRIA-Markenzeichens müssen die wertbestimmenden landwirtschaftlichen Rohstoffe überwiegend von BIO AUSTRIA-Betrieben stammen.

Weitere Informationen:
mehr lesen... BIO AUSTRIA-Produktionsrichtlinien

 

Das BIO AUSTRIA-Logo garantiert, dass das Lebensmittel, bzw. die Rohstoffe, gemäß den BIO AUSTRIA Richtlinien hergestellt wurde, die in wesentlichen Punkten weit über die EU-Bio-Verordnung hinausgehen.

(Quelle: Bio Austria)

 

 

 

 

 

 

 




« Zurück

 

Eröffnung Mühlviertel Kreativ-Haus


Am Samstag, 01. Oktober 2016 wird in Freistadt das Mühlviertel-Kreativ-Haus (MÜK) eröffnet.




weiter

Vollversammlung Verein BioRegion Mühlviertel


Am Montag, 17. Oktober 2016 findet die Vollversammlung des Vereins BioRegion Mühlviertel statt. Alle Vereinsmitglieder sind herzlich dazu eingeladen.




weiter

Permakultur Stammtisch


Roswitha Diaz Winter lädt zum Permakulturstammtisch im Stiftskeller Schlägl




weiter