Headerbild Bioregion Mühlviertel

Netzwerkveranstaltung "BioRegion trifft Hotel und Gastro"

Das Mühlviertel vernetzt sich.

 

Bad Leonfelden. Am Montag 27. November veranstaltete die BioRegion Mühlviertel gemeinsam mit der Mühlviertel Marken GmbH eine Netzwerkveranstaltung zum Thema „BioRegion Mühlviertel trifft touristische Gastgeber“ im Spa Hotel Bründl in Bad Leonfelden.

Die Veranstaltung war ein voller Erfolg – 25 Produzenten von hochwertigen Produkten aus der BioRegion präsentierten die Vielfalt der biologischen Produkte über 60 Gastronomen und Hotellies aus dem Mühlviertel. Ziel war es die Produzenten und Gastronomen zusammen zu führen und sich so ganzheitlich als „Mühlviertel“ zu präsentieren.

Klaus Bauernfeind, Obmann des Vereins BioRegion Mühlviertel: „Wer auf besonderen Geschmack viel Wert legt und dabei auch noch die Regionalität im Mühlviertel stärken will, ist mit den Bio-Lebensmittel unsere Mitgliedsbetriebe bestens bedient.“

 

 „Regional, saisonal, alles egal? – Landwirtschaft & Gastronomie als starke Partner“.

Unter diesem Titel präsentierte und diskutierte Hannes Royer, Obmann des Vereins Land schafft Leben in seinem Vortrag bei der Veranstaltung spannende Fragen rund um den Wert unserer heimischen Lebensmittel. Neben den Produktionsbedingungen in Österreich wurde vor allem das Thema Transparenz beleuchtet und wie von einer selbstbewussten, gemeinsamen Kommunikation sowohl die Landwirtschaft als auch die Gastronomie profitieren kann.

Der Vortrag bildete den perfekten Impuls für die darauffolgende Fachmesse, in der sich die Produzenten und Gastronomen vernetzen und kennenlernen konnten.

Christian Naderer, Vorsitzender der Generalversammlung der Mühlviertel Marken GmbH: „Das Mühlviertel verfügt wie kaum eine andere Region über eine sehr hohe Dichte an biozertifizierten Betrieben. Wir sind davon überzeugt, dass die Tourismusregion Mühlviertel über Bio-Produkte in der Gastronomie und Beherbergung ein touristisches Profil entwickeln kann und wir unterstützen daher Kooperationen zwischen der BioRegion Mühlviertel und touristischen Betrieben im Mühlviertel sehr gerne.“

 

Weitere Veranstaltungen dieser Art geplant

„Dass die erste Veranstaltung gleich so gut über die Bühne ging ist nur ein Startschuss für weitere Netzwerkveranstaltungen dieser Art – wir wollen unsere Region und die Wertschöpfung darin stärken.“ sagt Klaus Bauernfeind, Obmann Verein BioRegion Mühlviertel. Wenn die Gäste in den Gastronomie- und Hotelleriebetrieben das Mühlviertel auch kulinarisch in seiner Vielfalt genießen können ist dies ein klarer Mehrwert für alle Beteiligten und der Begriff „Regionalität“ bekommt Hand und Fuß.

 

Zusammenrücken im Mühlviertel

Die BioRegion Mühlviertel ist ein Regionalentwicklungskonzept, ein Instrument zur tiefgreifenden und umfassenden Verankerung des Biolandbaus im Mühlviertel. Es ist

ein starkes Netzwerk, das Produzenten, Verarbeiter, Konsumenten und jetzt auch touristische Gastgeber zusammenrücken lässt.

Auch Konsumenten haben jetzt die Möglichkeit Teil dieser Bewegung zu werden: Mit der Hallo Mühlviertel Box, die Liebhaber des Mühlviertels und Anhänger einer gesunden Ernährung abonnieren können. Gegen einen Jahresmitgliedsbeitrag kommt dreimal im Jahr ein  herzhafter Gruß aus dem Mühlviertel zu Ihnen nach Hause – eine Box mit hochwertigen Bio-Produkten aus dem Mühlviertel. Nähere Infos auf: www.hallo-muehlviertel.at.

 

 

Genuss aus dem Mühlviertel

Das Mühlviertel zwischen der Donau im Süden und dem Böhmerwald im Norden ist ein Land mit starkem Charakter. Die sanften Hügel offenbaren unerwartete Weitblicke über die Region bis zu den Alpen. Ein wesentlicher Teil einer Entdeckungsreise durch das Mühlviertel ist das Eintauchen in die Mühlviertler Küche und die lange Tradition des Bierbrauens.

Das besondere Klima des Mühlviertels lässt zahlreiche Kräuter und Pflanzen hervorragend gedeihen, die in der regionalen Küche seit langem ihren Platz gefunden haben. Die Kräuter saugen die Kraft und den Geschmack des Mühlviertler Bodens in sich auf, entwickeln intensiven Duft und Aroma, bevor sie entweder pur oder als Gewürz- und Teemischungen Verwendung finden. Der Anbau von Lein hat in der Region eine lange Tradition. Im Sommer sind die Hügel des Mühlviertels mit blau-violetten Blüten überzogen, die sich in wertvolle Kapseln verwandeln. In den regionalen Ölmühlen werden die Leinsamen zu feinstem Öl gepresst, das in regionalen Schmankerln wie den Leinölerdäpfeln seinen besonderen Geschmack entfaltet. Doch auch herzhaft gewürzter und geräucherter Speck kommt unter anderem in Form der typischen überbackenen Speckknödel auf den Teller.

 

Mit Produkten aus der BioRegion Mühlviertel bekommen all die hervorragenden Gerichte aus dem Granithochland Mühlviertel ihre typische, einzigartige Note. Der intensive Geschmack prägt sich in die Erinnerung des Gastes ein und lässt ihn wiederkommen. Die Gastgeber schätzen die Produkte, die das Land hergibt  – in der Gewissheit, dass Kulinarik und typische regionale Gerichte in der Zukunft noch stärker zur Urlaubsentscheidung beitragen werden.






« Zurück

 

Netzwerkveranstaltung am 27.11.


Das Mühlviertel vernetzt sich.



Bad Leonfelden. Am Montag 27. November veranstaltete die BioRegion Mühlviertel gemeinsam mit der Mühlviertel Marken GmbH eine Netzwerkveranstaltung zum Thema

weiter

Eröffnung Mühlviertel Kreativ-Haus


Am Samstag, 01. Oktober 2016 wird in Freistadt das Mühlviertel-Kreativ-Haus (MÜK) eröffnet.




weiter

Vollversammlung Verein BioRegion Mühlviertel


Am Montag, 17. Oktober 2016 findet die Vollversammlung des Vereins BioRegion Mühlviertel statt. Alle Vereinsmitglieder sind herzlich dazu eingeladen.




weiter