Headerbild Bioregion Mühlviertel

Gold für Pankrazhofer und Biohof Thauerböck

Bei der Produktprämierung im Rahmen der Ab Hof Messe in Wieselburg haben zwei Betriebe der Bio Region Mühlviertel mit ihrer Top Qualität überzeugt. Beim Pankrazhofer in Tragwein freut sich Eva und Norbert Eder für die Auszeichnung mit der Goldenen Birne für die Novemberkönigin - ein Bio Apfel-Birnenmost. Am Biohof Thauerböck in Kaltenberg jubeln Monika und Mario über den Gewinn des Goldenen Stamperls für den Bio Johannisbeerlikör.


Neben vielen Medaillen schafften die beiden Bio Betriebe aus der BioRegion Mühlviertel mit diesen beiden Produkten den Kategoriensieg, also das beste Produkt unter allen Goldmedaillen einer Kategorie. Über diese Auszeichnung freuen sich die beiden Betriebe besonders, denn bei diesem Qualitätswettbewerb, verkostet eine Expertenjury zweimal unabhängig voneinander zahlreiche nationale und internationale Produktproben. Dass die beiden Betriebe mit Ihren Bio Produkten ganz vorne mitmischen ist eine Bestätigung für ihr Tun. Mit viel Liebe und Passion veredeln sie die Rohstoffe aus der Region zu hochwertigen Produkten.

Erhältlich sind die Produkte unter anderem direkt auf den Höfen, wo man bei einem Besuch auch die Produzenten selbst kennenlernen kann.

Kontakt:
  Panrazhofer
  Eva und Norbert Eder
  Lugendorf 7, 4284 Tragwein
  www.pankrazhofer.at





  Biohof Thauerböck
  Monika und Mario Thauerböck
  Silberberg 8, 4273 Kaltenberg
  www.thauerboeck.com




« Zurück

 

Die nächste Hallo Mühlviertel Box kommt


Im März ist es soweit: Wir versenden die zweite Hallo Mühlviertel Box mit vielen tollen, biologischen Produkten. Unsere Mitglieder erhalten 10 verschiedene Produkte von Produzenten aus der BioRegion. Das Thema "Frühling" wur

weiter

Starke Bauern, starke Region? - Interview mit Obmann Klaus Bauernfeind



Im Magazin Salto - Bioland Südtirol findet sich ein interessantes Interview mit unserem Obmann Klaus Bauernfeind zur Entwicklung der BioRegion.



weiter

An einem Ort alles zusammenführen, was zusammen gehört.


Neues Slowfood-Projekt in Altenfelden unterstützen!

Ein Hofprojekt, an dem Tiere nicht „gehalten“ werden, sondern Teil einer Gemeinschaft mit den Menschen sind. Echte Lebens- Mittel – also ..




weiter