Headerbild Bioregion Mühlviertel

Naturbäcker Bräuer mit Keksen jetzt auch bei DM gelistet

Seit Anfang des Jahres sind „Kekse mit Sinn“ in 269 DM-Filialen in ganz Österreich erhältlich. Und zwar in Filialen mit dem erweiterten Sortimentsbereich „Lebensmittel für Zwischendurch“.



Martin Bräuer, Mühlviertler Naturbäcker aus Reichenthal und Kekse-mit-Sinn-Erfinder zeigt sich zufrieden: „Wir wissen, dass unsere Kekse sowohl mit dem Geschmack und den natürlichen Inhaltsstoffen als auch mit dem tierisch-bunten Design der Verpackung punkten. Da fühlen sich Erwachsene wie auch Kinder gleichermaßen angesprochen“.



Aus feinem, mitsamt dem Keimling frisch gemahlenem Bio-Dinkel bäckt der Mühlviertler Naturbäcker Martin Bräuer seine tierisch-guten „Kekse mit Sinn“.

Die Welt der „Kekse mit Sinn“

„Schöne Stunden“ und „Gute Laune“ das verspricht die Welt der „Kekse mit Sinn“ von Martin Bräuer. Bio-Dinkel, in der traditionellen Handwerksbäckerei in Reichenthal frisch gemahlen, und die mit Bedacht ausgewählten Gewürzkombinationen zeichnen die gesunde Nascherei in sechs verschiedenen Sorten aus.





In ihren wohltuenden Eigenschaften nehmen vier Sorten „Kekse mit Sinn“ Anleihe im Tierreich. So wartet etwa „Schlauer Fuchs“ mit Nüssen – reich an Vitaminen und Lecithin – auf. „Starker Bär“ strotzt vor Kraft durch Hafer und zartherbe Schokodrops. Das „SchneeHaserl“ gibt sich sportlich mit Kokos und weißer Schokolade. „Flotter Hase“ geht mit geraspelten Karotten und Äpfeln in den Frühling. Die Ganzjahres-Sorten „Gute Laune“ und „Schöne Stunden“ greifen Rezepturen von Hildegard von Bingen auf.  Sie beinhalten natürliche Stimmungsaufheller wie Zimt, Muskat und Nelken, beziehungsweise entspannende Maronen.


„Kekse mit Sinn“ gehören seit zehn Jahren zum Tagwerk der Bäckerei Bräuer. Vieles wird noch von Hand gemacht und mit Sorgfalt verpackt, gehen die Kekse auf die Reise zu den Vertriebspartnern. Dass daneben der traditionelle Backstubenbetrieb läuft ist für Martin Bräuer ein Herzensanliegen. Selbst angerührter Natursauerteig, Zutaten aus nächster Nähe und ausreichend Zeit zum Rasten machen auch das herzhafte Steinofenbrot oder die zahlreichen Gebäcksorten und Mehlspeisen zu einem besonderen Genuss. Erhältlich sind die traditionellen Bäckereiwaren in Reichenthal und in den Filialen in Freistadt und Altenberg.  Die Bio-Kekse-Produktion am Unternehmensstandort in Reichenthal macht allerdings bereits 10 Prozent vom Gesamtumsatz des Unternehmens aus.

www.braeuer.at




« Zurück

 

Eröffnung Mühlviertel Kreativ-Haus


Am Samstag, 01. Oktober 2016 wird in Freistadt das Mühlviertel-Kreativ-Haus (MÜK) eröffnet.




weiter

Vollversammlung Verein BioRegion Mühlviertel


Am Montag, 17. Oktober 2016 findet die Vollversammlung des Vereins BioRegion Mühlviertel statt. Alle Vereinsmitglieder sind herzlich dazu eingeladen.




weiter

Permakultur Stammtisch


Roswitha Diaz Winter lädt zum Permakulturstammtisch im Stiftskeller Schlägl




weiter