Headerbild Bioregion Mühlviertel

Feel Good Box von farmgoodies

FEEL GOOD BOX - VIEL GUTES FÜR DICH


Mit 40 einfachen Tipps für den Alltag von Ernährungsexpertin Kasper-Füchsl, 40 Bio-Tees von Sonnentor, 4 Bio-Ölen von farmgoodies, Bio-Kresse und Bio-Leinsamen zum Keimen ist die Feel Good Box ein idealer Begleiter für die Fastenzeit – und auch für die ganze Familie. www.farmgoodies.net/feel-good-box

 



Andrea Kasper-Füchsl ist seit 2005 freiberufliche Diätologin. Zu ihrem Spezialgebiet zählt die kreative Gesundheitsförderung, für Privatpersonen und in Firmen, die Verbesserung der Lebensqualität bei Nahrungsmittelintoleranzen, sowie Ernährung und Bewegung, auch im Leistungssport.




Beratungsorte:

St. Martin im Mühlkreis - www.proernaehrung.at
Linz Therapie- und Trainingszentrum - www.ttz-linz.at

 



farmgoodies – Judith & Günther Rabeder bauen seit 2012 am „Emerhof“ in Niederwaldkirchen
Ölfrüchte wie Leinsamen, Blaumohn, Raps und Hanf etc. an, um sie zu hochwertigen Speiseölen zu verarbeiten und unter dem Markennamen „farmgoodies“ zu vermarkten.


Ein Kollektiv an 20 persönlich bekannten Bauern liefern mittlerweile die Bio-Rohstoffe dafür.  Die Qualitätsansprüche sind ganz klar: Höchste regionale Bio-Ware mit Bezug zum Landwirt. Und das schmeckt man auch im Produkt.

Kontakt:
www.farmgoodies.net






« Zurück

 

Dokumentation „Vielfalt und Tradition – Die Bioregion Mühlviertel“


Am Sonntag, 4. März, 16.30 Uhr, wurde die Dokumentation „Vielfalt und Tradition – Die Bioregion Mühlviertel“ österreichweit ausgestrahlt.



Die Dokumentation „Vielfalt und Tradition – Die Bioregi

weiter

Die nächste Hallo Mühlviertel Box kommt


Im März ist es soweit: Wir versenden die zweite Hallo Mühlviertel Box mit vielen tollen, biologischen Produkten. Unsere Mitglieder erhalten 10 verschiedene Produkte von Produzenten aus der BioRegion. Das Thema "Frühling" wur

weiter

Starke Bauern, starke Region? - Interview mit Obmann Klaus Bauernfeind



Im Magazin Salto - Bioland Südtirol findet sich ein interessantes Interview mit unserem Obmann Klaus Bauernfeind zur Entwicklung der BioRegion.



weiter